Corona-Online-Angebote :-)KontaktImpressumDatenschutz
Dienstag, 22.09.2020, 07:07 Uhr

Endlich wieder ein Konzert - Freiluftkonzert des CVJM-Posaunenchores erfreute viele Besucher

„Halleluja, wir dürfen wieder spielen!“ - mit diesem Ausruf eröffnete Almut Krüger das Sommerkonzert des CVJM-Posaunenchores. Gut 100 Besucher hatten sich auf der Wiese hinter der Pivitsheider Kirche eingefunden. Bläser und Zuschauer saßen mit dem vorgeschriebenen Abstand weit verstreut im herrlichen Sonnenschein.

Posaunenchor und Jugendposaunenchor hatten unter der Leitung von Matthias Krüger und Thomas Görg im Rahmen der eingeschränkten Möglichkeiten für dieses Konzert fleißig geübt. Froh waren die Bläser, dass sie sich zum gemeinsamen Proben-Wochenende in Bad Fredeburg treffen durften. Über eine Stunde bot der CVJM-Posaunenchor  einen bunten Strauß wunderbaren Melodien unter dem Thema „Bewegung“. Almut Krüger führte mit kleinen Informationen gekonnt durch den Nachmittag: „Bewegung, sich auf neue Bedingungen einstellen, dass ist gerade jetzt gefragt. Posaunenchormusik soll uns begleiten, wenn wir in Bewegung bleiben auf dem von Gott geschenkten Lebensweg.“ Der Jugendposaunenchor war mit „Panther Tango“ und „Hippo´s Waltz“ tierisch gut unterwegs. Dazwischen traute sich Leni Roll zwei Solostücke auf dem Kornett und bekam dafür ebenfalls einen kräftigen Applaus. Erst seit einem Jahr hat sie Unterricht bei Thomas Görg. Mit „Jubilation“ drückten die Bläser ihre Freude über die Möglichkeit zu dem Konzert auch musikalisch aus. Am Ende des Konzertes gab es begeisterten Beifall. Klar, dass der Chor dann gerne noch eine Zugabe spielte. 

Besucher und Akteure des Sommerkonzertes
Besucher und Akteure des Sommerkonzertes

Besucher und Akteure des Sommerkonzertes (2)
Besucher und Akteure des Sommerkonzertes (2)