Corona-Online-Angebote :-)KontaktImpressumDatenschutz
Mittwoch, 13.12.2017, 20:43 Uhr

Wunderbare Einstimmung auf Weihnachten - CVJM Posaunenchor Pivitsheide begeisterte beim Adventskonzert!

Draußen schneite es kräftig. Trotz rutschiger Straßen hatten sich viele Besucher auf den Weg zum Adventskonzert des CVJM-Posaunenchores in der Ev.-Ref. Kirche Pivitsheide gemacht. Und es hat sich wahrlich gelohnt!

Mit vielen bekannten Melodien verzauberten über 70 Musiker unter der Leitung von Matthias Krüger und Lisa Mestars ein begeistertes Publikum in der vollen Kirche. Viel Beifall gab es für die jungen Solisten Melissa Kirschke (Horn) und Friedrich Meyer (Posaune) für ihre sehr gekonnt vorgetragenen drei weihnachtlichen Stücke. Ihren ersten großen Auftritt absolvierten auch die 18 Jungbläser mit Bravour. Meisterlich präsentierte das Tiefblech-Ensemble Blechzeit unter der Leitung von Lisa Mestars einen Melodienreigen von „Bohemian Rhapsody“ bis „Adeste Fideles“. Als der große Posaunenchor „Jingle Bells“ schwungvoll intonierte, blieb kein Besucher ruhig auf seinem Platz sitzen. Erst recht nicht, als Lisa Mestars kurzerhand Matthias Krüger vom Pult verdrängte und der Chor unter ihrer Regie das Rock-Instrumental „Tequila“ im gleichen Rhythmus dazwischen schob. Durch das Adventskonzert führten Janke Weber und Birte Disse mit sichtlicher Freude und bemerkenswerter Leichtigkeit. Bei „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ von Karl Svoboda zeigte der CVJM-Posaunenchor sein großes Können. Augen schließen und einfach nur der hervorragenden Darbietung zuhören - welch ein Genuss! Da hatten wohl nicht nur die beiden Moderatorinnen ein Gänsehautgefühl.

Mit seinem traditionellen Adventskonzert hat der CVJM-Posaunenchor Pivitsheide alle Besucher wunderbar auf die Weihnachtszeit eingestimmt. (Bericht: Gerold Knettermeier)