Corona-Online-Angebote :-)KontaktImpressumDatenschutz
Dienstag, 27.03.2018, 08:29 Uhr

Gemeinsames Fundament unter einem Dach - Kirchenvorstand und CVJM-Vorstand tauschen sich aus

Was verbinde ich ganz persönlich mit dem Begriff Heimat? - In Anlehnung an den letzten CVJM-Lobpreisabend startete mit dieser Frage der gemeinsame Abend von Kirchenvorstand und Vorstand des CVJM.

Um noch mehr Transparenz über die Aufgaben in den Gremien zu erreichen, hatten Maike Schilling und Isabell Budde eine gute Idee: Für jede Vorstandsaufgabe und jeden Ausschuss gab es ein großes Blatt. Dann schrieb jeder Teilnehmer des Abends seine Meinung, Kenntnis oder Anregung dazu. Was macht eigentlich der Rechnungsprüfungsausschuss? Welche Angebote gibt es im CVJM für Familien? Wo stecken die größten Kostenpositionen in der CVJM-Kasse? In lockerer Runde konnten schnell die richtigen Antworten ausgetauscht werden. Dann kamen die Blätter mit den Aufgaben auf den Fußboden und wurden wie Zimmer in einem Haus zusammengelegt. In das Hausdach legten wir jeweils einen Zettel, auf die wir zuvor notiert hatten, warum wir im CVJM-Vorstand oder im Kirchenvorstand mitarbeiten.

Und bald wurde mit dem letzten Papierstreifen im Sockel des Hauses klar, dass CVJM-Vorstand und Kirchenvorstand fest auf einem gemeinsamen Fundament stehen: „Einen anderen Grund kann niemand legen, außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus“ (1. Kor. 3.11).